Partner

 

Die EDAG Gruppe ist der weltweit führende, unabhängige Entwicklungsdienstleister der internationalen Mobilitätsindustrie. Kernkompetenz ist die Entwicklung von kompletten Fahrzeugen, Karosserien und Derivaten von der Konzeptphase, über die Berechnung, Auslegung und Validation bis zur Serienreife. Hinzu kommen die Entwicklung von Produktionsanlagen, die Kleinserienfertigung von Werkzeug- und Karosseriesystemen sowie die Arbeit an innovativen Zukunftsthemen zur Entwicklung von Serienlösungen.

 

 

Die Hirschvogel Automotive Group ist einer der größten Automobilzulieferer auf dem Gebiet der Massivumformung von Stahl und Aluminium sowie anschließender Bearbeitung. Zu unseren Kunden zählen alle namhaften Automobil-Hersteller und Zulieferer. Als Entwicklungspartner für die Automobilindustrie gehören zu unseren Kernkompetenzen die Anwendungsbereiche Diesel-/Benzineinspritzung, Getriebe, Antriebsstrang, Fahrwerk und Motor.

 

 

Die INTES GmbH ist ein Unternehmen im Bereich der numerischen Simulation mit der Finite-Elemente Methode. Das Finite-Elemente-Programm PERMAS wird als Hauptprodukt entwickelt und vermarktet und über das GUI: VisPER unterstützt. INTES hat fundierte Kenntnisse im Bereich des Softwareengineerings, der Mechanik, der Optimierung und der Entwicklung numerischer Methoden. Die Produkte der Intes dienen im Projekt als Basis zur Weiterentwicklung.

 

 

Die Krause DiMaTec GmbH ist Ansprechpartner für die additive Fertigung im Maschinen- und Anlagenbau. Der Aufgabenbereich umfasst die Bereiche Beratung, Entwicklung und Produktion. Wesentliche Tätigkeiten sind dabei: Identifikation von Anwendungsfeldern, Bewertung von Potentialen, Konzipierung, Gestaltung und Optimierung von Bauteilen und Baugruppen sowie die Produktfertigung mit finaler Endbearbeitung.

 

 

Die Firma WP Kemper entwickelt, produziert und vertreibt Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Kleingebäck. Das Produktportfolio reicht vom kleinen Kneter für das Handwerk bis hin zur komplexen Brötchen- bzw. Berlinerlinie für die industrielle Großproduktion im 24/7 Betrieb. Strategisches Ziel der WP Kemper ist es Innovationsführer in ihrem Marktsegment zu werden. Der permanenten Neu- und Weiterentwicklung ihres Produktportfolios kommt damit eine besondere Bedeutung zu.

 

 

Informationstechnologien bieten innovative Ansätze zur Optimierung von Konstruktions- und Planungsprozessen. Diese untersucht das C.I.K. als einer der am DMRC beteiligten Lehrstühle im Bereich der additiven Fertigung. Die gewonnenen Erkenntnisse finden Anwendung in der Konstruktion und Planung von Produkten.

Im Mittelpunkt der Forschungen der Fachgruppe Produktentstehung des HNI stehen Modelle, Methoden und Hilfsmittel für die Produktentstehung. Der Lehrstuhl für Produktentstehung verfügt über nachgewiesene Kompetenzen in den Bereichen Strategische Planung, Innovations- und Entwicklungsmanagement.

Der Lehrstuhl für Konstruktions- und Antriebstechnik der Universität Paderborn ist einer der am DMRC beteiligten Lehrstühle und verfügt über eine langjährige Expertise im Bereich der Konstruktion, Konstruktionsregelerarbeitung und Toleranzen im Bereich der additiven Fertigung.

Die Reduzierung von Massen in Kfz ist eine wichtige Aufgabe um den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. Aus diesem Grund ist das Forschungsziel am Lehrstuhl für Leichtbau im Automobil (LiA) innovative Leichtbaulösungen für die Automobilindustrie und verwandte Branchen zu entwickeln. Dabei stehen vor allem Materialien, Verfahren und Anwendungen im Fokus der Forschungsaktivitäten. Als DMRC unterstützender Lehrstuhl der Universität Paderborn erfolgen diese Forschungsaktivitäten auch im Bereich der additiven Fertigung.